19. Jahrhundert

1894

Der 2. Schulanbau wurde fertig gestellt und ist heute Bestandteil der neuen Schule.

In diesem Jahr wird die Bahnstrecke Harzburg - Ilsenburg eröffnet und Westerode bekommt einen eigenen Bahnhof.

1888

Der TSV Westerode wird gegründet.

1876

1876 wurde die Separation(1) abgeschlossen. Die bis dahin kleinen Ackerstücke wurden zu größeren Flächen zusammengelegt. Dadurch war der Landwirtschaft die Möglichkeit gegeben, den Boden praktischer und intensiver zu nutzen.

(1) Definition - Gebietsabtrennung (zur Angliederung an einen anderen Staat oder zur politischen Verselbstständigung)

1866

Eine Choleraepidemie fordert 7 Todesfälle in Westerode

1863

Nun hat Westerode bereits 475 Einwohner und 54 Feuerstellen.

1861

Die Mathildenhütte auf Westeröder Gebiet in Betrieb genommen. Es wird Eisenerz aus der Grube Friederike und Grube Hansa verhüttet. Danach wur­den auch die Wohnhäuser für Hüttenarbeiter an der Mathildenhütte gebaut.

1843

In diesem Jahr wurde die jetzige Kirchenorgel von Engelhardt Orgelbaumeister zu Herzberg erbaut.

1817

Das jetzige Dorfgemeinschaftshaus wurde das Schulgebäude errichtet. Seit 1568 gab es eine Schule in Bettingerode, wohin die großen Kinder Westerodes gin­gen. Die kleinen Kinder wurden wohl bis 1817 von schreib-, lese- und rechen­kundigen Westeröder Einwohnern unterrichtet.